Digital YATAI (D-Shop)

Digital YATAI (D-Shop)

Die Produkte des Unternehmens werden nach einem einzigartigen Produktionssystem hergestellt, das als Digital YATAI bzw. D-Shop bezeichnet wird. Bei diesem werden Maschinen in einer Fertigungsinsel jeweils von einem Mitarbeiter komplett montiert. Dies steht im Gegensatz zu konventionellen Produktionssystemen, bei denen mehrere Arbeiter jeweils bestimmte Komponenten hinzufügen. Bei D-Shop ist ein Mitarbeiter für den Produktionsprozess von Beginn bis Ende zuständig. Auf einem Computerbildschirm wird ihm dabei eine grafische 3D-Anleitung präsentiert, während die jeweils benötigten Montageteile automatisch von einem Umlaufregal geliefert werden. Die Anleitung führt den Monteur Schritt für Schritt durch den Montageprozess, bei dem er computergesteuerte elektronische Werkzeuge verwendet. Anleitung und Umlaufregal sind so programmiert, dass sie gemeinsam arbeiten, sodass der Monteur nie Komponenten oder Werkzeuge erhält, die nicht für den anstehenden Arbeitsschritt geeignet sind. Außerdem wird der gesamte Prozess überwacht, um eine hohe Produktqualität sicherzustellen. Digitale Technologien werden eingesetzt, um das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit des Mitarbeiters zu unterstützen und die bestmögliche Qualität sowie Produktivität zu erzielen.
Ein einziger D-Shop kann alle Funktionen erfüllen, die für die Produktion notwendig sind. Seine Hauptstärke liegt in der Flexibilität hinsichtlich möglicherweise notwendiger Veränderungen. D-Shop wird auch in der Fabrik in Thailand eingesetzt, in der die Produktion 2012 startete. Damit ist dort die Fertigungsqualität gleichwertig mit der in Japan.

Fertigungssystem für die Herstellung medizinischer Geräte

Für Herstellung und Vertrieb der DWX-Fräsmaschinen erhielt Roland DG die erforderliche japanische Zulassung "Medical Devices Marketing Authorization Holder" und "Medical Device Manufacturer" entsprechend des Arzneimittelgesetzes (PAL) in Japan. Dieses reguliert die Herstellung, den Import und den Verkauf von Arzneimitteln und Medizinprodukten in Japan (Medical Device Marketing Notification Number der DWX-50: 22B3X10006000020).           

Die DWX-Fräsmaschinen werden in einem eigenen Produktionsbereich für Medizinprodukte hergestellt. Dieser ist von dem Bereich abgetrennt, in dem die Montage anderer Produkte wie z. B. Drucker und Fräsmaschinen erfolgt, die nicht in der Medizin eingesetzt werden. Am Eingang zum Medizinproduktebereich stehen Waschbecken zur Reinigung der Hände sowie ein Umkleideraum zur Verfügung, um die Hygienevorschriften einzuhalten. Die Dental-Fräsmaschinen werden mit speziellen Digital YATAI-Einheiten hergestellt, die eine Zertifizierung zur Herstellung medizinischer Geräte haben. Außerdem entwickelte Roland DG zusätzlich zu diesem DWX-YATAI spezielle YATAI-Einheiten, die mit elektronischen Sicherheits-Kontrollsystemen ausgestattet sind, mit denen die erforderlichen Tests für medizinische Geräte durchgeführt werden können.     

Durch dieses hygienische, sichere und effiziente Fertigungssystem produziert Roland DG die Fräsmaschinen der DWX-Serie nach den Vorschriften des PAL, das als eines der weltweit strengsten Gesetzte im medizinischen Bereich angesehen wird.  

Spezieller Bereich für die Produktion der DWX-Fräseinheiten

Spezieller Bereich für die Produktion der DWX-Fräseinheiten

Produktionszulassung