Über Roland DG

Über Roland DG Corporation

Die Roland DG Corporation ist ein weltweit führender Hersteller von großformatigen Tintenstrahldruckern, Schneideplottern, Metalldruckern und 3D-Produkten, z. B. dreidimensionalen Fräs- oder Graviermaschinen und 3D-Druckern. Seit mehr als 5 Jahren bietet das Unternehmen Fräseinheiten für den Dentalmarkt an, die speziell für die wirtschaftliche Produktion qualitativ hochwertiger Prothetikkomponenten entwickelt wurden, beispielsweise Kronen, Brücken, Käppchen, Inlays, Onlays, Provisorien, Schienen und Abutments. Das Unternehmen verwendet seine firmeneigene Produktionstechnologie und vertreibt seine Produkte weltweit. Es wurden bereits mehr als 3.000 Dental-Fräseinheiten weltweit verkauft.

Roland DG-Produkte setzen Kundenwünsche um und liefern Mehrwerte in Form von höherer Wirtschaftlichkeit, effektiver und sicherer Produktion.


Copyright (C) 2013, Roland DG Corporation All Right Reserved.

Die Geschichte der 3D-Produkte von Roland DG

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1981 entwickelte Roland DG Computer-Peripheriegeräte mit dem Ziel, Menschen zu helfen, mithilfe von Computern „ihre Fantasie Wirklichkeit werden zu lassen“. Das Unternehmen begann mit der Kombination von X- und Y-Achsen-Steuerung, um Zeichnungen auf einem Stiftplotter zu digitalisieren. Mit der Hinzufügung der Z-Achse und dem Austausch des Stiftes durch einen Schaftfräser brachte es im Jahr 1986 die weltweit erste 3D-Fräsmaschine in Desktop-Größe, die CAMM-3 PNC-3000, auf den Markt.

Die PNC-3000 und ihre Nachfolger wurden in inländischen Universitäten und Forschungseinrichtungen für die Entwicklung von CAD/CAM-Software für Zahnprothesen verwendet, aber in jenen frühen Tagen war deren Nutzung noch nicht bis in die Dentallabore vorgedrungen. Die 3D-Fräsmaschinen des Unternehmens wurden hauptsächlich in Fertigungs- und Produktdesign-Abteilungen für die Prototypenentwicklung installiert, in Schulen für die Ausbildung künftiger Ingenieure, in den Bereichen Dekoration und Gravur für das Kunsthandwerk und in den Werkstätten einzelner Bastler für die Anfertigung ihrer Originaldesigns. Durch die Kombination der neuesten digitalen Technologie mit Desktop-Größe, Benutzerfreundlichkeit und erschwinglichen Preisen ermöglichten die Fräsmaschinen von Roland DG Personen aus den verschiedensten Bereichen, ihre Ideen zum Leben zu erwecken. Bis heute verkaufte das Unternehmen weltweit über 100.000 3D-Geräte.

Als CAD/CAM-Systeme und neue Restaurationsmaterialien wie Zirkoniumdioxid in Dentallaboren implementiert wurden, setzte das Unternehmen seine 3D-Technologie wirksam ein, um innovative neue Lösungen für Dentallabore einzuführen. Im Jahr 2010 brachte Roland DG die Dentalfräsmaschine DWX-30 mit 4-Achsen-Steuerung auf den Markt und präsentierte im Jahr 2011 die 5-Achsen-Fräsmaschine DWX-50. Die DWX-30 und 50 trugen dazu bei, den Arbeitsablauf von Dentallaboren zu digitalisieren, und wurden aufgrund ihrer kompakten Größe, offenen Architektur und Benutzerfreundlichkeit vom Markt sehr gut aufgenommen.

Mit den positiven Reaktionen des Marktes auf die DWX-30 und 50 brachte Roland DG im Jahr 2013 die DWX-4 auf den Markt, die die gleiche hochpräzise Frästechnologie herkömmlicher Modelle bei halber Größe bietet.

Bis März 2015 wurden insgesamt 3.000 Geräte der Reihe ausgeliefert, was optimale digitale Lösungen für Dentallabore auf der ganzen Welt bietet und die die führende Position von Roland DG im Dentalmarkt zementiert.


CMU-800(1981)
Computer Music System


DXY-100(1981)
PenPlotter


PNC-3000(1986)
3D Fräsmaschine


PNC-2000(1987)
Graviermaschine


PNC-1000(1988)
Vinyl-Schneidemaschine


PNC-5000(1995)
Thermotransferdrucker/Schneideplottr


CJ-70(1997)
Großformat- Tintenstrahldruckr

/Schneideplotter

Digitale Fabrik

Roland DGs „Digital Value Engineering” (DVE) setzt modernste digitale Technologie zur Verbesserung der betrieblichen Arbeitsabläufe ein. Die Digitale Fabrik ist das Herstellungssystem von Roland DG, bei dem die Abteilungen Produktion, Marketing, Einkauf, Service und Qualitätssicherung sowie die Lieferanten über die gemeinsame Verwendung von 3D CAD-Daten bei der Produktentwicklung zusammenarbeiten, um eine schnelle und effiziente Produktion zu gewährleisten. Als Teil von DVE hat Roland DG seine herkömmlichen Produktionsstraßen durch ein digital gesteuertes System namens Digital YATAI ersetzt. Digital YATAI ist ein einzigartiges, fortschrittliches Zellproduktionssystem, das nur bei Roland eingesetzt wird. Zur Montage des Endprodukts beziehen die Monteure Informationen von einer grafischen 3D-Anleitung auf einem Monitor, während die Montageteile automatisch von einem Umlaufregal freigegeben werden. Die Möglichkeit, Bestellungen jeden Umfangs zu erledigen, sorgt in Kombination mit der Fähigkeit von YATAI, jeden Gerätetyp herzustellen, für eine beträchtliche Verbesserung der Produktionsqualität und Flexibilität.

Digital YATAI

Weltweites Händlerverzeichnis Dental

Händler vor Ort finden

Umweltschutz

Die Roland DG Corporation ist nach ISO 14001:2004 und ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Umweltschutzpolitik und die damit einhergehenden Praktiken basieren auf dem Konzept, dass der Umweltschutz ein weltweites Anliegen ist, welches zum Erhalt und Wohlergehen sowohl unserer Gesellschaft als auch der Welt beiträgt. Roland DG Corporation bemüht sich unter Wahrung und Verbesserung höchster Qualitätsstandards um den Schutz der Umwelt. Um die Umwelt und die Gesundheit der Menschen zu schützen, arbeitet Roland DG daran, in der Produktion keine organischen Lösungen zu verwenden, Abfälle zu verringern und zu recyceln, den Stromverbrauch zu senken und recycelte Produkte einzukaufen. Roland DG strebt fortwährend danach, zuverlässigste Produkte zu liefern. Jährlich veröffentlicht die Roland DG Corporation den Umweltschutzbericht, sodass die Einzelheiten der Umweltschutzaktivitäten allgemein zugänglich sind. Die Umweltschutzinformationen und Jahresberichte können auf der Unternehmenswebsite eingesehen werden.

Roland DG Maßnahmen für den Umweltschutz